Polen / Belarus

Flaggen-Shop | Polen Flagge weiß-rot 60x90 cm | kaufen bestellen
Datei:Flag of Belarus.svg – Wikipedia

Febraur 2022

Zwei Frauen aus dem Wendland sind mit Spendengeld, Outdoor-Klamotten und Schlafsäcken an die Grenze in Polen / Belarus gefahren.
Sie sind – wie alle Hilfsorganisationen und Medien – nicht in den Sperrgürtel hinein gelassen worden. 
Mit polnischen Helfer*innen hatten sie Kontakt und konnten die vielen nützliche Dinge für die Geflüchteten in der Grenzregion abgeben. 
Sie waren sehr berührt, von dem unermüdlichen Einsatz und der praktischen Hilfsbereitschaft von Anwohner*innen in den Grenzdörfern.
Das Schicksal der Menschen, die in den Wäldern feststecken oder in Camps untergebracht sind, geht vielen sehr nahe und bewegt sie zu mutigen Angeboten.
Unsere Lokalzeitung hat mit den Frauen gesprochen, die in Polen waren.

Januar 2022

Sachsens Ministerpräsident Kretschmer (CDU) findet, dass wir als Gesellschaft die Bilder von notleidenden Menschen aushalten müssen! Anerkannte Flüchtlinge und Fachkräfte willkommen!  »Die Menschen müssen aus dem Wald raus«. Ein Artikel im nd vom 12.01.2022. Die Ärzte ohne Grenzen haben sich zurückgezogen: Diese Menschen brauchen unsere Hilfe, aber wir können sie nicht erreichen. https://www.nd-aktuell.de/artikel/1160337.gefluechtete-an-der-polnischen-grenze-die-menschen-muessen-aus-dem-wald-raus.html

Die polnische Regierung hat rechtsfreie Räume geschaffen. 21.01.22 und 23.01.22 https://www.tagesschau.de/ausland/europa/belarus-polen-fluechtlinge-105.html https://www.mdr.de/nachrichten/welt/osteuropa/polen-grenzgebiet-fluechtlinge-eu-100.html

Von der Hilfsorganisation “Wir packen’s an” https://wir-packens-an.info hat Zaklin Nastic die Information erhalten, dass etwa 2.000 Geflüchtete “unter furchtbaren Bedingungen in Lagern festgehalten werden”. Die Antrittsbesuche von Bundeskanzler Scholz (SPD) und Außenministerin Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) hätten nichts zum Besseren verändert. https://www.jungewelt.de/artikel/418418.das-gro%C3%9Fe-schweigen.html

Ein Film auf Monitor vom 29.11.2021 „Das Schweigen der Grünen“

Flüchtlingselend Belarus: Verraten die Grünen ihre Ideale? Zurzeit sind zwei Frauen aus dem Wendland mit einer Hilfslieferung nach Polen unterwegs.

Auch nach der Reise werden Geldspenden weitergeleitet an Unterstützer*innen vor Ort.Spenden an Uschi Overhage, DE78 2586 3489 2404 2056 01, Haddak, Stichwort POLEN.

Oktober 2021

Die polnische Regierung hat das Grenzgebiet nach Belarus zur Sperrzone erklärt, niemand hat Zutritt, keine Presse, keine Hilfs- und Menschenrechtsorganisationen. An dieser Grenze wird ein Zaun gebaut. Er soll verhindern, dass Migrant*innen einreisen. Die 2,5 Meter hohe Barriere wird den Plänen zufolge rund 190 Kilometer abdecken – 130 Kilometer waren schon durch Stacheldraht gesichert.
Recht auf Asyl: Caritas international hat Polen und Belarus zu einer menschlichen Flüchtlingspolitik an ihrer gemeinsamen Grenze aufgerufen. Die Hilfsorganisation warf den Grenzbehörden beider Staaten vor, durch brutales Vorgehen Menschenleben zu gefährden.
Mehrere Flüchtlinge sind bereits gestorben. Gewaltsame Rückführungen sogenannte Push-backs werden auch an Kindern ausgeführt. Polen zwingt die Menschen zurück und weigert sich Asylverfahren durchzuführen.

Die festgestellten Grenzübertritte von Belarus nach Polen sind gerade stark angestiegen: im gesamten August wurden 3500 Menschen gezählt. Allein in der ersten Oktoberwoche waren es schon 3200 Personen, die die eilig verstärkten Barrieren nach Polen überwanden. Die Einreise von Polen nach Deutschland gelang 700 Menschen im August. In den ersten Oktobertagen waren es schon mehr als 1000 Menschen!

Nun will Deutschland das Land Polen bei der Bewachung der Grenzen mit Personal unterstützen.

  • Oktober 2021 Auch das Beratungsangebot des Bundesfachverbands unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (BumF) e.V. erreichen bereits Schicksale von Kindern und Jugendlichen, die in der Grenzregion ausharren müssen. Minderjährige sind eine besonders vulnerable Gruppe, sie brauchen schnellstmöglich Schutz und bedarfsgerechte Hilfe!
    https://b-umf.de/p/zwischenruf-zur-situation-an-der-polnisch-belarussischen-grenze/

Menschenrechtsverletzungen in dem Grenzgebiet werden u.a. von Amensty International dokumentiert. Zum Artikel „Polen/Belarus: Afghanische Asylsuchende an der Grenze rechtswidrig zurückgedrängt“.

Bei dem Grenzgebiet zur Unterstützung von Geflüchteten aktiv ist z.B. die polnische Organisation Fundacja Ocalenie. Zur Website.

Stowarzyszenie Interwencji Prawnej ist eine weitere Organisation zur Unterstützung Geflüchteter in Polen. Zur Website.

  • “Stoppt die Folter”

https://www.fesch.tv/feschtv-stoppt-die-folter-menschen-in-polen-solidarisieren-sich-mit-migranten/
https://amp.zdf.de/nachrichten/politik/polen-belarus-grenze-fluechtlinge-demonstration-100.html

  • Grüne Lichter an der polnischen Grenze – Hilfen aus der Bevölkerung
    November 2021
    Überall dort, wo das grüne Licht in Privathäusern entlang der Grenze zwischen Polen und Belarus leuchtet, werden die Geflüchteten mit Hilfe, Essen und Kleidung versorgt, ohne die Grenzpolizei zu rufen. Grünes Licht in Privathäusern soll Flüchtlingen an Polens Ostgrenze zu Belarus signalisieren, dass ihnen hier in Not geholfen wird, ohne die Grenzpolizei zu rufen.

___________________________________________________________________________________________________